Kronen

Unter einer Krone versteht man eine im Zahnlabor hergestellte Zahnrestauration. Sie umgibt den Zahnstumpf wie eine Schutzhülle und ersetzt gleichzeitig in Funktion und Ästhetik die verloren gegangene anatomische Form des Zahnes. Eine Krone wird angefertigt, wenn der Zahndefekt zu groß ist, um ihn durch eine herkömmliche Füllung zu ersetzen. Kronen kommen auch bei wurzelbehandelten Zähnen zum Einsatz, um diese wieder aufzubauen und sie vor dem Auseinanderbrechen zu schützen. Kronen können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden: In der Vergangenheit wurden die meisten Kronen aus einer Vollgoldlegierung hergestellt (Goldkrone).

Heute kommen hauptsächlich Vollkeramikkronen zum Einsatz. Welches Material für die Herstellung einer  Krone verwendet wird, hängt zum einen vom Zustand des Restzahnes, zum anderen von funktionellen und ästhetischen Gesichtspunkten ab und wird nach sorgfältiger Analyse der gegebenen Situation getroffen. Kronen weisen eine lange Haltbarkeit auf und tragen dazu bei, die eigenen Zähne möglichst lange zu erhalten.

Brücken

Unter einer Brücke versteht man einen festsitzenden Zahnersatz, der auf den eigenen natürlichen Zähnen oder auf Implantaten verankert ist. Bei einer klassischen Brücke werden die Zähne vor und hinter einer Lücke überkront. Der ersetzte Zahn, das sogenannte Brückenglied, ist mit den beiden Kronen fest verbunden. Es kann auch mehr als ein Zahn mit Hilfe einer Brücke ersetzt werden. Die Voraussetzung für das gute Gelingen einer Brückenbehandlung ist eine gute Stabilität der Pfeilerzähne. Brücken werden bei Patienten eingesetzt, die einen festsitzenden Zahnersatz wünschen, bei denen aber aus medizinischen Gründen ein Zahnersatz auf Implantaten nicht möglich ist. Brücken können ebenso wie Kronen aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Auch hier treffen wir die Entscheidung auf Basis einer genauen Analyse der Ausgangssituation und entsprechend dem allgemeinen Behandlungskonzept.